FRÜHERKENNUNG VERHINDERT SPÄTFOLGEN

Fast 75 Prozent aller Erwachsenen leiden im Laufe ihres Lebens an Parodontitis, die von Bakterien, die sich zwischen Zahnfleisch und Zähnen ansammeln, verursacht wird. Sie können, wenn sie nicht nachhaltig beseitigt werden, zu Zahnfleischentzündungen und im schlimmsten Falle zu Knochenabbau und Zahnverlust führen.

Die Früherkennung einer Parodontitis und die entsprechende Behandlung können diese Folgen verhindern. Mit modernen Ultraschallgeräten werden unter dem Zahnfleischrand liegende Bakterien und Zahnbeläge entfernt. Rechtzeitig eingeleiteter Knochenaufbau und Zahnfleischkorrekturen schützen vor Zahnverlust. In der Nachsorge erstellen wir für Sie eine individuelle Strategie, die Lebensgewohnheiten, Mundhygiene und durch Erkrankungen geschwächte Immunsysteme einbezieht. Und natürlich bleiben wir Ihr Ansprechpartner für alle Fragen rund um Ihre Zahngesundheit.

mh_192-Edit